Ist Stretching wichtig?

Ein Thema, das viele gern meiden: Die Muskulatur dehnen. Einige schwören darauf, andere empfinden es nach dem Training als lästig. Ist das Stretching der Muskulatur nach dem Sport wichtig oder nicht?

Wofür ist Stretching eigentlich gut?

Stretching fördert die Beweglichkeit Deiner Gelenke. Dies ist sinnvoll, damit Dein Gelenk optimal funktionieren kann und somit einem vorzeitigen Gelenkverschleiß vorgebeugt wird. Entzündungen und chronische Reizungen können mit Stretching ebenfalls vermieden werden. Regelmäßiges Dehnen verbessert die Elastizität Deiner Muskeln, Bänder und Sehnen sowie die Durchblutung und den Stoffwechsel Deiner Muskulatur.

Verklebungen im Gewebe sowie Verspannungen und Verhärtungen in der Muskulatur können übrigens auch gelöst werden. Und das allerbeste: Dein Körper und Geist können sich nach dem Sport entspannen und sich von der sportlichen Leistung intensiv erholen!

Regelmäßige, am besten tägliche, Dehnübungen fördern die Durchblutung Deiner Muskeln und sorgen dafür, dass Deine Muskeln sich nicht verkürzen. Verkürzte Muskeln können zu verschiedenen Schmerzen führen und die Bewegungen im Alltag enorm einschränken.

Was ist beim Stretching zu beachten?

  1. Führe die Dehnübungen immer sanft durch. Das Dehnen darf nicht schmerzen, Du solltest lediglich ein Gefühl der Spannung wahrnehmen.
  2. Beim Stretching sind Ruhe und Konzentration wichtig, damit Du den Bewegungsablauf und die Intensität optimal kontrollieren kannst.
  3. Bei stark verhärteten Muskeln ist es besser, erst einmal ein heißes Bad zu nehmen und die Muskeln auf diese Weise sanft zu entspannen.
  4. Genieße den Bewegungsablauf in langsamen Zügen, damit Deine Muskeln sich entspannen und nicht durch ruckartige Bewegungen anspannen.
  5. Deinen Rücken solltest Du bei jeder Übung gerade halten.
  6. Vergiss bitte nicht, ruhig und tief weiter zu atmen, auch wenn es ein wenig zieht. Die Phase des Ausatmens hilft Dir dabei, die Dehnposition einzunehmen und zu verstärken.
  7. Beweglichkeit erfordert Geduld, daher ist es ratsam, täglich daran zu arbeiten.
  8. Miss Dich nicht mit Freunden oder Bekannten, nicht jeder Mensch ist gleich beweglich, das liegt auch an den unterschiedlichen genetischen Voraussetzungen.

Unsere Empfehlung zum Stretching

Es lohnt sich, Zeit in Dehnübungen zu investieren, damit Du nicht nur Deine Beweglichkeit, sondern auch Deine Körperhaltung langfristig optimieren kannst. Das allgemeine Verletzungsrisiko wird deutlich gemindert und der Muskelkater nach dem Training reduziert. Wir empfehlen Dir nach jedem Training eine Stretching-Einheit, damit Du die Muskeln, die sich während des Workouts verkürzt haben, wieder verlängern kannst.

Bei OneClick.Fit – Deinem online Training für Zuhause – kannst Du zahlreiche Dehnübungen, Entspannungsvideos und Stretching-Einheiten finden, die Dich motivieren, anleiten und schnell zu Deinem Ziel bringen. Um Deine Beweglichkeit dauerhaft zu fördern, können wir Dir unsere Yoga-Workouts empfehlen. Diese einfachen Yoga-Übungen für zu Hause bringen Dir neben Beweglichkeit und Kräftigung ganz viel positive Energie. Starte jetzt für nur 5,95€ monatlich Dein online Training zu Hause!

2017-10-10T10:51:06+00:00Oktober 9th, 2017|